Artikel vom 28.10.2018

TSV Rantrum - TSV Nordmark Satrup

TSV RANTRUMTSV NORDMARK SATRUP 1:1 (0:0)

Im ersten Spiel nach der überraschenden Trennung von Trainer Karl Müller hat der TSV Rantrum einen Achtungserfolg gelandet. Satrup hatte zwar leichte Vorteile in punkto Ballbesitz und Spielanteilen, allerdings glich Rantrum das mit Willenskraft und Kampf mehr als aus und hatte darüber hinaus sogar noch die größeren Chancen. Zudem mussten die
Hausherren in der zweiten Halbzeit gleich zwei Tiefschläge innerhalb von einer Minute verkraften. Erst sah Marten Matzen nach einem vermeintlichen Foulspiel eine zumindest zweifelhafte Gelb-Rote Karte, bevor der daraus resultierende Freistoß das 0:1 von Goalgetter Ken Dikun brachte (70.). Die Lagedeich-Kicker bewiesen allerdings eine eindrucksvolle Moral und schlugen doch noch einmal zurück, als der nach vorne beorderte
Abwehrchef Kim Lorenzen im Stile eines Torjägers den verdienten Ausgleich erzielte und damit seine starke Leistung krönte (82.) . wsi/pu
Aufstellung: J.Mathiesen – Hemmersbach, Jacobsen, Fritz (69.Böhm), Peters – Clausen, Andresen, Goos(80. D.Matthiesen), Lasse Petersen – Nielsen, Dikun(90. Ottsen)