Artikel vom 29.04.2019

TSV Nordmark Satrup - TSV Rantrum

TSV Nordmark Satrup - TSV Rantrum 0:0. Die Tormaschine ist ins Stocken geraten. Satrups Co-Trainer Sönke Müller: „Beide sicheren Abwehrreihen ließen nicht viel zu. Das Positivste für uns ist, dass wir uns gegenüber der schwachen Leistung aus dem Eckernförde-Spiel gesteigert haben.“

Ken Dikun nach Malz-Zuspiel (9.) und Timo Andresen per Kopfball nach einem Petersen-Freistoß (12.) zielten zu ungenau. Auf der anderen Seiten waren die Offensivkräfte Ron Reichardt, Marvin Theede und Damian Krause stets gefährlich. Nach einem Konter über Krause wurde der Abschluss von Theede von Andresen geblockt (36.). Der spielfreudige Sebastian Clausen bediente Dikun, der an Rantrums Keeper Lev Meesenburg scheiterte (37.). Nach dem Wechsel wurden die Nordfriesen stärker, hatten aber keine nennenswerten Möglichkeiten. In der Schlussphase vergaben dann die Angeliter den Sieg. Zunächst scheiterte Jascha Malz an Meesenburg (72.). Dikun konnte eine von Christian Döhrwaldt verlängerte Clausen-Ecke nicht im Tor unterbringen (84.).wsi

Aufstellung: Mathiesen - Jacobsen, Wintschel, Lasse Petersen, Fritz - Clausen, Goos(64. Döhrwaldt), Andresen, Malz(60. Sellmer) - Böhm(78.Reimer) - Dikun