Artikel vom 11.08.2018

TSV Nordmark Satrup - TSV Friedrichsberg

TSV Nordmark Satrup – Friedrichsberg 4:1 (3:0)

Der Oberliga-Absteiger hatte in der Defensive einen rabenschwarzen Tag erwischt. Beim 1:0 scheiterte Daniel Matthiesen zunächst an Gäste-Keeper Sascha Petersen, den Abpraller drosch Clemens Nielsen an den Pfosten und Matthiesen nagelte das Leder unter die Latte (5.). Nur zwei Minuten später tanzte Ken Dikun seinen Gegenspieler aus und erhöhte. Die Gäste nutzten ihre Chancen nicht. Ein 22-Meter-Freistoß von Tim Christoph Schubert verfehlte knapp das Tor (21.), Sönke Dobberphul konnte Torhüter Jan Mathiesen nicht überwinden (26.). Dann folgte der nächste Aussetzer der Gäste-Defensive, als Dikun einen Rückpass erlief und das 3:0 besorgte (37.). Zwar verkürzte Gonde Henningsen nach einer Stunde, aber Nielsen sorgte für den Endstand (90.+1). Fazit von Satrup-Coach Detlev Hinrichs: „Wir haben nach der Führung teilweise den Vorsprung zu viel verwaltet. Dennoch bin nach drei Spielen in einer Woche und sieben Punkten sehr zufrieden.“
Aufstellung: j.Mathiesen – Reimer, Jacobsen, Peters, Thomsen – Andresen, Lasse Petersen (71. Clausen), Goos, Nielsen – D.Matthiesen (79.Sellmer), Dikun (87.Ottsen)