Artikel vom 27.03.2019

TSV Nordmark Satrup - TSV Altenholz

TSV Nordmark Satrup – TSV Altenholz 6:2 (3:0). Die Hausherren hatten einen Start nach Maß, Torjäger Ken Dikun brachte sie per Doppelschlag in Front. Nach einem langen Hemmersbach-Einwurf war er zur Stelle (15.) und vier Minuten später traf er von der Strafraumgrenze aus der Drehung. Vor dem 3:0 setzte sich Jannik Sellmer durch, Dikun verlängerte das Leder und Clemens Nielsen hatte am langen Pfosten keine Mühe, zu vollenden (24.). Danach ließ es Satrup etwas lockerer angehen.

Die beste Gäste-Chance hatte Pierre Didier Webessie, dessen Fallrückzieher in den Armen von Satrups Keeper Oliver Beuth (45.) landete. Kurz nach Wiederanpfiff foulte Gäste-Torhüter Jan Detlefsen Nielsen. Mit dem Elfmeter scheiterte Timo Andresen auch im Nachschuss an Detlefsen (51.). Es folgte eine ruhigere Phase, am Ende wurde es torreich wurde. Dikun schloss einen Konter zum 4:0 ab (76.). Die Gäste schöpften nach Treffern von Terrence Dailly Dorring (84.) und Janosch Barho (84.) Hoffnung, die Andresen per Kopfball (87.) und Malte Ceynowa, der zum 6:2 ins eigene Tor traf (90.), zunichte machten. Satrups Co-Trainer Sönke Müller: „Altenholz hat gut mitgespielt, aber der Sieg ist insgesamt verdient.“WSI

Aufstellung: Beuth- Hemmersbach (37.Jacobsen), Fritz, Peters, Wintschel - Andresen, Lasse Petersen - Nielsen, Goos, Sellmer (66. Clausen) - Dikun (81. Malz)