Artikel vom 11.11.2019

Tsv Nordmark Satrup - MTV Tellingstedt

TSV Nordmark Satrup – MTV Tellingstedt 1:1 (0:0). TSV-Cotrainer Sönke Müller: „Wir sind alle sehr enttäuscht, wir wollten natürlich gewinnen.“ Die Gäste, die zuletzt 1:8 in Hohewnestedt verloren wollten, zeigten von Beginn an, dass sie das Debakel der Vorwoche vergessen machten wollten. Nach einem Zuspiel von Mats Petersen verzog Luca Petersen knapp (3.). Vier Minuten später zielte Mats Petersen mit einem 22-Meter-Distanzschuss zu hoch. Die beste Chance hatte allerdings Ken Dikun, der alleine vor Kevin Lemke am Gäste-Keeper scheiterte (11.). Dann brach eine große Leere von einer halben Stunde vor der Pause ein. Das mäßige Niveau fand im zweiten Abschnitt seine Fortsetzung. Dennoch gab es einige Möglichkeiten. Mit Kopfbällen scheiterten Friedrichsen für die Gäste (49.), und Thove Hansen auf der anderen Seite (56.). Die Führung der Satruper kam zufällig zustande. Dikun wurde freigespielt, seine für Hendrik Böhm gedachte Flanke entwickelte sich als Torschuss und es stand 1:0 (64.). Aber Samir Heißenberg glich nach einem sehenswerten Solo aus (73.). Heißenberg war es auch, der wenig später Hendrik Grill maßgerecht bediente – der verzog jedoch (76.). -

Aufstellung: Mathiesen - Reimer(46. Böhm), Hansen, Fritz, Waterhues, Wintschel - Andresen, Lasse Petersen, Luca Petersen(70.Nielsen) - Mats Petersen, Dikun(76. Clausen)