Artikel vom 08.08.2019

TSV Nordmark Satrup - IF Stjern Flenborg

Satrup 1:1 gegen die „Sterne“
 
 SATRUP Es war ein umkämpftes Derby, das letzlich mit einer gerechten Punkteteilung endete. Der TSV Nordmark Satrup und Stern Flensburg trennten sich in der Fußball-Landesliga 1:1 (1:0). „Das geht so in Ordnung. Wir hatten in der ersten Halbzeit etwas mehr Anteile, Stern nach Wiederbeginn die besseren Chancen“, befand Satrups Co-Trainer Sönke Möller.

Lasse Petersen (7.) für Satrup und Angreifer Maxwell M’Kpounou (15.) für die Gäste vergaben erste Gelegenheiten. Ken Dikun verzog nach Clausen-Vorarbeit, sieben Minuten später blieb Stern-Torhüter Malte Laakmann Sieger im Eins-gegen-eins gegen Mats Petersen. Petersen bereitete dann in der 41. Minute den Führungstreffer vor: Er bediente Torjäger Ken Dikun, der Laakmann keine Abwehrchance ließ.

Der Ausgleichstreffer fiel laut Möller „aus dem Nichts“ – es war ein Eigentor. Lasse Petersen fälschte eine Flanke unglücklich ab, der Ball senkte sich über den machtlosen Torhüter Jan Mathiesen hinweg ins Netz (58.). Jetzt drehte die Mannschaft von Lars Meyer und Thomas Knuth auf, Mittelstürmer Maxwell M’Kpounou (63.) hatte Pech mit einem Lattenschuss. Satrup konnte kaum noch für Entlastung sorgen. Ein Freistoß aus der Distanz von Timo Andresen landete in den Armen von Malte Laakmann (74.).

Sechs Minuten vor dem Ende gab es noch eine Großchance – Flensburgs Rune Möller steuerte ganz allein auf das Gehäuse der Gastgeber zu, fand aber in Jan Mathiesen seinen Meister. „Das 1:1 ist absolut verdient. Wir haben Stern wieder ins Spiel gebracht“, stellte Sönke Möller fest. wsi

Aufstellung: J. Mathiesen - Reimer, Fritz, Peters, Hansen - Andresen,Goos (62. Luca Petersen), Lasse Petersen, Clausen (88. Böhm) -  Mats Petersen, Dikun (78. Nielsen)