Artikel vom 20.07.2019

Pokal: Breitenfelder SV - TSV Nordmark Satrup

Satrup steht im Pokal-Viertelfinale
BREITENFELDE Im Achtelfinale des Landespokals setzte sich Fußball-Landesligist TSV Nordmark Satrup verdient mit 2:0 (1:0) beim Breitenfelder SV durch. Der gastgebende Aufsteiger in die Landesliga Holstein war über weite Strecken ein ebenbürtiger Gegner, aber die stark ersatzgeschwächten Angeliter hatten einen Start nach Maß. Im Viertelfinale geht es nun gegen den starken Oberligisten SV Todesfelde, einen Termin gibt es noch nicht.

Leichtfertig „verdaddelte“ die Abwehr der Gastgeber Sekunden nach dem Anpfiff den Ball in der eigenen Hälfte. Ken Dikun ging dazwischen, passte auf Hendrik Böhm, der keine Mühe hatte, den Ball sicher zu versenken. „Diese frühe Führung war natürlich Gold wert“, meinte der neue TSV-Coach Bernd Hansen, der sein Team gut eingestellt, sich intensiv über den Gegner informiert, und dessen Probleme im Spielaufbau erkannt hatte. So versuchten die Hausherren mit langen Bällen auf Marvin Oden und Maurice Bernotat zum Erfolg zu kommen, aber die TSV-Defensive ließ keine nennenswerten Chancen zu. Zudem war Keeper Jan Mathiesen ein guter Rückhalt.

Auch nach dem Wechsel änderte sich nicht viel am Spielverlauf. Die Platzherren waren bemüht und überzeugten kämpferisch. Vielleicht hätte das Spiel noch eine andere Wendung genommen, wenn Marvin Oden freistehend getroffen hätte, aber das Leder ging knapp am langen Pfosten vorbei (65. Minute). Nur drei Minuten später entschied Dikun die Partie. Er nutzte nach einem Sellmer-Schuss den Abpraller von BSV-Keeper Lukas Oden und traf zum 2:0. Breitenfelde musste nun dem Aufwand und dem drückenden Wetter Tribut zollen.

Somit war der erste Pflichtsieg unter der Ägide von Hansen perfekt: „Meine Jungs haben es richtig gut gemacht. Aber mir ist schon klar, dass wir uns zu den Punktspielen noch steigern müssen.“ wsi Breitenfelder SV: Lukas Oden – Herrmann, Bernotat (71. Wernecke), Gothmann, Stoltenberg – Tiedemann, Ehlers, Lindemann (46. Kessler), Riewe – Marvin Oden, Schlüter (73. Lüdtke). TSV Nordmark Satrup: Mathiesen – Hansen (81. Neumann), Fritz, Peters, Boysen – Wintschel, Clausen – Sellmer, Böhm (65. Petersen), Reimer – Dikun (86. Jessen). Schiedsrichter: Kawen (Bad Schwartau). Zuschauer: 80. Tore: 0:1 Böhm (1.), 0:2 Dikun (68.).