Artikel vom 26.08.2019

Hohenweststedt - TSV Nordmark Satrup

MTSV Hohenwestedt – TSV Nordmark Satrup 3:3 (2:3). Beide Abwehrreihen standen anfangs völlig unsortiert, sodass es nach zehn Minuten 2:2 stand. Mats Petersen brachte die Gäste mit eine schönen Einzelleistung in Front (2.). Dann nutzte Luca Ubben eine Unachtsamkeit der TSV-Abwehr und glich aus (6.). Praktisch im Gegenzug staubte Lasse Petersen ab und markierte das 1:2 (7.). Dem torreichen Beginn setzte Falko Möller ein Ende, als er erneut ausglich (10.).

„Dann besannen sich alle ein wenig und standen besser in der Defensive“, sagte Satrups Co-Trainer Sönke Müller, dessen Team jedoch noch vor der Pause erneut in Führung ging. Ken Dikuns Ball mit der Hacke konnte MTSV-Keeper Jörg Mollenhauer abwehren, aber Sebastian Clausen traf im Nachsetzen (39.). Nach der Pause wurden die Hausherren mit der Einwechselung von Torjäger Thies Kochanski etwas druckvoller, aber mehr als ein Lattenschuss von Mathias Landt (67.) sprang dabei nicht heraus. Dikun, Hansen und Nielsen hätten den Sack zumachen können, sie vergaben aber beste Konterchancen. Das wurde prompt bestraft: In der letzten Minute der langen Nachspielzeit versenkte Tjark Sievers einen 28-Meter-Freistoß zum sehr glücklichen 3:3-Ausgleich (90.+7!). wsi

Aufstellung: Mathiesen - Reimer(81. Goos), S. Waterhues, Fritz, Jacobsen - Andresen(70. Hansen), Lasse Petersen, Clausen, Nielsen(61. Luca Petersen) - Mats Petersen, Dikun