SG Ladelund-Achtrup-Leck - TSV Nordmark Satrup
31.03.2018

SG Leck – TSV Nordmark Satrup 0:2 (0:1) Die Partie blieb lange spannend. Ken Dikun traf für den Favoriten früh zum 0:1 (11.), erst Daniel Matthiesen erlöste Satrup mit dem 0:2 (89.). „Wir haben uns hier nach dem frühen 0:1 das Leben selbst schwer gemacht, das Spiel lange spannend gehalten. Natürlich müssen wir bei den vielen hochkarätigen Chancen die Partie viel früher entscheiden. Aber wir haben die drei Punkte, man muss auch mal so einen Sieg mitnehmen“, freute sich der Satruper Trainer Detlev Hinrichs über den wichtigen Sieg. „Satrup hat guten Fußball gespielt und verdient gewonnen. Wenn wir aber in der ersten Minute den nach meiner Meinung klaren Elfmeter bekommen, dann kann es anders laufen“, sah Malte Köster die spielentscheidende Szene schon nach knapp 40 Sekunden. Da setzte sein Stürmer Christoph Michels Satrups Torhüter Jan Mathiesen unter Druck, nahm ihm den Ball ab und wurde dann beim Schuss von ihm attackiert. Der Schuss ging so knapp neben den linken Pfosten, der Pfiff blieb aber aus. „Ein klarer Elfmeter und eine Rote Karte“, meinte der SG-Trainer nach dem Abpfiff.
Aufstellung: J.Mathiesen – Reimer, L.Petersen,Ottsen, Wintschel – Andresen, Clausen, Hoffmann-Timm, D. Matthiesen (89. Nielsen) – Sellmer (76. Döhrwaldt), Dikun (Luca Petersen)