Heimspiel gegen Ladelund
Saison 2007/2008

D-Mädchen der FSG Mittelangeln gleich im ersten Spiel mit den neuen Trikots mit 5:0 erfolgreich.

Die D-Mädchen bedankten sich auf ihre Weise bei der Fliesenlegerei Heiko Ulrich, Iverslund für die schönen neuen Trikots.

Überraschend war plötzlich ein zusätzliches Punktspiel auf unserem Spielplan: Ladelund hatte kurzfristig noch eine D-Mädchen-mannschaft nachgemeldet.

Vielen Dank an die Spielerinnen, die kurzerhand ihre sonstigen Termine absagte, um Fußball zu spielen.

Vielen Dank auch dafür, dass die Mädchen sich so diszipliniert vor dem Spiel alleine warm gemacht haben.

Denn leider war der Platz noch nicht gebaut und im Jugendbereich ist es immer etwas ungünstig, wenn sich die Trainerin vor dem Spiel überraschend um Dinge wir Platzkreiden etcf. kümmern muss, obwohl die Spielerinnen eigentlich ein Anrecht darauf haben, dass sich die Trainerin um sie kümmert.

Naja, Dank der Hilfe einer Mutter, Sabine Jürgensen, gelang es dann, den Platz noch rechtzeitig fertig zu bekommen und 3 Minuten vor dem Anstoß konnte dann der Mannschaft auch noch die Aufstellung bekannt gegeben werden.

Tolle Vorzeichen für ein Spiel gegen den letztjährigen Meister……….. Aber wie auch in unserer Mannschaft waren viele tragende Spielerinnen in die C-Jugend abgewandert (bzw. spielen jetzt in der neu gemeldeten 11er B-Jugend) und Ladelund – Achtrup reiste mit einer stark verjüngten Mannschaft an.

Das war für die FSG-Mädchen das Zeichen dafür, das Ruder gleich in die Hand zu nehmen. Sie spielten überlegen. Hatten manchmal etwas Angst, den Gegnerinnen beim Zweikampf weh zu tun, aber auch dafür fanden sie bald ihren Weg… sie bemühten sich einfach, ohne Zweikampf als erstes am Ball zu sein.

In der ersten Hälfte fielen aus einem überlegenen Spiel heraus dann auch 3 Tore (2 x Madita Jürgensen, 1 x Charlotte Buck) und in der 2. Hälfte konnte Jennifer Heim mit 2 Treffern, die u. a. durch Madita Jürgensen gut vorbereitet waren, auf 5:0 erhöhen.

Es ist zu hoffen, dass diese beiden Treffer Jenny Heim wieder die Freude am Spiel zurück gebracht haben, denn in der ersten Hälfte fiel sie doch überwiegend durch einen lustlosen Gesichtsausdruck und eine gelangweilte Körperhaltung auf.

Insgesamt muss die gesamte Mannschaft noch etwas an der Kondition arbeiten, aber ansonsten läuft alles schon ganz gut.

Trotzdem freuen sich die D-Mädchen natürlich immer darauf, beim Training neue Spielerinnen begrüßen zu können. Training ist immer dienstags um 17:30 Uhr in Sterup.

Almut Ritter

Trainerin