Punktspiel gegen Grundhof
September 2007

12:2 Kantersieg der B-Mädchen gegen Grundhof

In diesem Spiel waren unsere verletzten Mädchen alle wieder einigermaßen fit, zu mindest so fit dass sie spielen konnten. Die FSG Mädels waren Grundhof überlegen, das mussten sie nur erstmal herausfinden. Das erste Tor geschossen von Lisa Ahrens in der 2 Minute war erst der Anfang. Dann nach ca. 6 min wurde leider unsere Mittelfeldspielerin Kathrin Scholz von einer Grundhoferin außer Gefecht gesetzt, Kathrin musste verletzt am Feldrand sitzen und sich das Spiel zu ihrem Leidwesen von außen ansehen.(Zitat Kathrin: Ich habe nur 5 Minuten gespielt) Als Mareike Richelsen dann in der 12 min. zum 2:0 erhöhte waren die Mädels fest davon überzeugt, dass hier noch mehr zu holen war. Dann schlug Jenny Moltzen in der 13 und 15 min. zu. Dann war es wieder Mareike Richelsen die in der 19 min. mit dem linken Fuß den Ball ins linke Eck schob. Kerstin Martensen erhöhte in der 26, 27 und 34min.mit einem Lupen reinen Hattrick auf 8:0. In der 36min. hatten die Grundhofer einen Konter und die Ballführende Spielerin konnte nur kurz vor dem Strafraum durch ein Foul gestoppt werden. Der fälligen Freistoß wurde von den Grundhofern zum 8:1 verwandelt. Gleich im Gegenzug stellte Jenny Moltzen den alten 8 Tore abstand wieder her und somit gingen wir mit 9:1 in die Halbzeit. Gleich nach der Halbzeit erhöhte Carina Schnack auf 10:1 in der 50min. verschoss Jessica Scholz einen Handelfmeter. In der 57min. war es erneut Mareike Richelsen, die das Tor zum 11:1 erzielte. In der 65 min. kamen die Grundhofer an der Mittellinie in Ballbesitz und spielten unsere aufgerückte Abwehr aus und erzielten ihren zweiten Treffer zum 11:2 das letzte Tor in diesem Spiel erzielte Mareike Richelsen mit einem schönen Distanz Schuss zum 12:2 Endstand. Das Ergebnis hätte viel höher ausfallen können, wenn nicht müssen, da in der zweiten Halbzeit alle Tore schießen wollten und klare Torchancen nicht genutzt wurden. Trotz der vielen vergebenen Chancen war es doch ein sehenswertes Spiel.
Eins muss man den Grundhoferinnen lassen, sie haben in keinster Weise den Spaß am Spiel verloren, es war sogar soweit, dass sie nach dem 10 Tor anfingen bei jedem weiteren Tor verstecken zu rufen, und sich alle auf den Boden zu schmeißen.

Janina Schmidt