Punktspiel bei der SG Ladelund/Achtrup
14. Oktober 2007

Erste Niederlage für die B-Mädchen

Unsere erste Niederlage haben wir am 14.10.07 bei der SG Ladelund/Achtrup kassiert und das völlig verdient.
In diesem Spiel stimmte gar nichts, es fehlte die Einstellung, Laufbereitschaft und der Siegeswille. Die Mädels standen völlig neben sich und kamen überhaupt nicht ins Spiel und Ladelund setzte uns von beginn an unter Druck und wir machten in der Abwehr Fehler und einen nutzten die Gastgeber in der 19 min. zum 1-0. Wir bekamen unsere Chancen wenn wir schnell nach vorne spielten, nach einem guten zusammen Spiel im Mittelfeld von Jennifer Moltzen und Jessica Scholz lief Jenny auf das Gegnerische Tor zu und schoss an den Innenpfosten und von da rollte der Ball auf der Torlinie entlang und Jessica war zur Stelle und schoss den Ball zum 1-1 über die Linie. Ich hoffte das meine Mannschaft jetzt wach sein würde, aber weit gefehlt. Man merkte das die Mädels sehr nervös waren, einen sicheren Ball in unserem Strafraum konnte Torfrau Svenja Jessien eigentlich in aller Ruhe mit der Hand aufnehmen, doch was macht Sie, Sie schießt den Ball in die Mitte, vor unserem Strafraum wo nur Ladelunder standen, die spielten den Ball in den Strafraum zurück dort stand eine von Ihnen Mutterseelen allein und machte das
2-1. Eine völlig gleiche Situation wie beim 1-1 hätte noch kurz vor der Pause fast das 2-2 sein können, nur diesmal kam Jessi zu spät.
In der Halbzeit wurde Tacheles geredet und wir wollten das Spiel drehen.
Doch was die Mannschaft jetzt bot war Fußball zum abgewöhnen und so kam was kommen musste das 3-1 für Ladelund, ein Ball wird von rechts in den Strafraum geflankt, keiner unserer Mädels wollte ihn haben, da bedankt sich eine Ladelunderin mit einem Seitfallzieher und drin war er. Anstoß langer Ball nach vorne und Jenny Moltzen lässt zwei Ladelunderinnen stehen geht alleine aufs Tor zu und verkürzt auf
3-2. Aber auch jetzt kam kein aufbäumen, wenn wir nach vorne spielten blieben Mittelfeld und Abwehr hinten einfach stehen und ließen die Stürmer alleine. Es blieb beim 3-2 für Ladelund und das war völlig verdient, wenn man bedenkt das Ladelund von den 15 Spielerinnen die auf dem Spielbericht standen 11 C-Mädchen junger Jahrgang waren.
Das wir nicht höher verloren haben, haben wir Svenja, die eine gute zweite Halbzeit im Tor abgeliefert hat, Carina Schnack als Libero, Jessica Scholz und Jennifer Moltzen im Angriff zu verdanken.

Mit dieser Einstellung werden wir gegen stärkere Mannschaften große Probleme bekommen, aber ich bin mir sicher das war eine Eintagsfliege.

Frank Johannsen