TSV Nordmark Satrup - SG Oldenswort-Witzwort
09.09.2017

TSV Nordmark Satrup – SG Oldenswort-Witzwort 7:4 (4:1) Was für ein Spektakel! Die Hausherren brauchten gut zehn Minuten, um ins Spiel zu finden, dann zündeten sie den Turbo. Innerhalb von acht Minuten schossen Daniel Matthiesen (17., 23.), Ken Dikun (22.) und Christian Reimer (25.) eine 4:0-Führung heraus. Die Gäste schienen anfangs überfordert, meldeten sich aber eindrucksvoll zurück. Mit einem Distanzschuss in den Winkel gelang Marten Dierks das 1:4 (29.). Unmittelbar nach dem Wechsel verkürzte Henrik Jessen auf 2:4 (48.). Die Angeliter überzeugten spielerisch, während die Nordfriesen hauptsächlich mit langen Bällen agierten. Es folgte ein Wechselspiel des Toreschießens und der laut Satrups Co-Trainer Sven Petersen „schwachen Torhüterleistungen“. Der weitere Spielfilm: 5:2 Ken Dikun (51.), 5:3 Henrik Jessen (65.), 6:3 Daniel Matthiesen (81.), 7:3 Christian Döhrwaldt (84.), 7:4 Jan-Niklas Holste (90.). Petersen befand: „Wir waren fußballerisch deutlich besser.
Aufstellung: J.Mathiesen – Jacobsen, Thomsen, Ottsen, Wintschel – Reimer, Clausen, Hoffmann-Timm (34. Döhrwaldt), Goos (74. Böhm) – D. Matthiesen, Dikun (79. Sellmer)