Testspiel Eintracht Eggebek – SG Satrup/ Großsolt 3:3 (1:1)
13.10.2013

Kurzfristig hatte sich der Spielerkader von 12 auf 8 Spieler reduziert und dass auch nur, weil der eigentlich nicht vorgesehene Nicolas Möhl kurzfristig eingesprungen ist. Bei Dauerregen und auf dem rutschigen Boden in Eggebek machten diese acht Spieler ihre Sache sehr gut. Eggebek verfügt über kräftige und robuste Spieler, mit denen die SG zunächst große Probleme hatte. Erst im Laufe des Spiels legten die Gäste ihren Respekt ab und so entstand ein schnelles, kampfbetontes Spiel in dem die SG die spielerischen Akzente setzte. Die 1:0 Führung der Hausherren konnte Stanley Staschel in seinem ersten Spiel noch vor der Pause ausgleichen. Nach dem Wechsel brachte Bennet Reimer sein Team mit 2:1 in Führung. Während die SG nur einen Auswechselspieler hatte, verfügte die Eintracht über gleich fünf Spieler zum Wechseln. So machte sich unter den schwierigen Bedingungen der Kräfteverschleiß bemerkbar. Trotz allen Widerstandes und einiger Konter musste Keeper Jens-Over Petersen den Ausgleich und wenig später das 2:3 kassieren. Fast alle SG´ler waren nun sehr enttäuscht, bis auf Jekabs Stirna. Er beeilte sich den Ball zu holen, damit man möglichst schnell weiterspielen konnte. Schließlich waren noch zwei Minuten zu spielen. Seine Kameraden verstanden das Signal und die SG warf nochmals alles nach vorne. Ein von Bennet Reimer getretener Freistoß fand schließlich in den Schluss Sekunden den Weg in das Tor der Eintracht. Der Schuss von der Mittellinie bescherte der SG den hochverdienten Ausgleich.

SG: Finn-Ole Wendorff, Bennet Reimer, Paul Höner, Jens-Ove Petersen, Pascal Bahnsen, Jekabs Stirna, Stanley Staschel und Nicolas Möhl